Ab jetzt ist es wieder soweit, der Skiverband Rheinland e.V. bittet erneut zum Punktesammeln. 

Aus gegebenem Anlass wurde entschieden, die Aktion zugunsten der Vereine aus dem Skiverband Rheinland, die durch die furchtbare Flutkatastrophe betroffen sind, auszurichten. Jeder Punkt ist bare Münze. Hierfür hat der Skiverband Rheinland zusammen mit dem Skibezirk Eifel-Hunsrück einen Pool gestellt.

Für den TV Rennerod war es keine Frage, den Pool mit unserer Prämie für den zweiten Platz aus der Vereinschallenge im Frühjahr zu erweitern.

Die Aussichten sind heiter! Wir können die ersten Sportangebote wieder auf die "Straße" bringen.
Aufgrund der jüngsten Entwicklungen der kreisweiten Neuinfektionen, den Vorgaben des Perspektivplans des Landes und nicht zuletzt wegen der guten Wetteraussichten,
bieten sich die ersten, verantwortungsvoll organisierten Präsenzangebote in der Gruppe an.

Jeder kann sich beteiligen, und etwas Gutes für unsere Umwelt tun. Die Straßengräben, Feld- und Waldwege sind gerade jetzt nach dem Winter voll mit Unmengen von Müll. Da zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sicher ist, ob der "Tag der Umwelt"- an dem sich der TV auch die letzten Jahre beteiligt hat - stattfinden wird, möchten die RUN FOR FUN'ler gerne eingreifen, bevor der ganze Dreck vom Gras bedeckt wird. Bewaffnet Euch zwischen dem 26. - 28. März mit einem Müllsack und schützt Euch mit einer Warnweste, festem Schuhwerk und Handschuhen.
Sammelt aktiv bei einem Spaziergang, Eurer Laufrunde oder Radtour Müll ein.

Hier nun das Endresultat zu den Vereinsscheinen des Turnvereins:
Nach einer Systembereinigung bei Rewe sind es nun offiziell sogar:
3.206 Vereinsscheine!!
Wir freuen uns riesig über die beeindruckende Teilnahme!

Jetzt können wir im Prämienkatalog für den TV Rennerod kräftig shoppen!
Vielen Dank!
 

Liebe Freunde des Turnvereins,

wir hatten uns so viel vorgenommen...

Wenn wir dem Jahr 2020 etwas positives abgewinnen wollen,
dann sind es die kreativen Wege und Kraftanstrengungen die unternommen wurden,
um das sportliche und insbesondere das soziale Miteinander zu erhalten.

Das macht uns Mut und bestärkt uns in unserem Tun.